Lawineneinsatzübung am Prielschutzhaus

12. - 14.04.2013

Ein Wochenende mit viel Schnee, Erfahrungen und gegenseitigem Kennenlernen erlebte die Oberösterreichische Bergrettungshundestaffel beim Winterkurs am Prielschutzhaus. Der Kurs wird alljährlich gemeinsam mit der Winterausbildung der Bergrettungsanwärter abgehalten. Um eine schnelle und gut koordiniete Zusammenarbeit zwischen angehenden BergretterInnen und Einsatzhundeführern zu trainieren, wurde gemeinsam eine Lawineneinsatzübung abgehalten. Übungsannahme war ein Lawinenabgang ca. 200 Höhenmeter oberhalb des Prielschutzhauses mit mehreren verschütteten Tourengehern.

Der Übungsablauf sah vor, dass die Einsatzhundeführer gemeinsam mit einem schnellen Stoßtrupp aus gut konditionierten und erfahrenen Bergrettern zum Einsatzort aufsteigen und nach kurzer Absprache mit dem Platzkommandanten sofort mit der Suche nach den Verschütteten beginnen. Ein wichtiges Übungsziel bei einem gemeinsam koordinierten Lawineneinsatz ist es, dass beteiligte Suchhunde untereinander und einzelne BergretterInnen mit LVS ohne gegenseitige Beeinträchtigung zusammenarbeiten. Bei guten Übungsbedingungen konnten die gestellten Aufgaben gemeinsam gelöst werden. Die Hunde fanden die vorbereiteten „Verschütteten“ binnen weniger Minuten. Nach dem raschen Ausgraben aller „Opfer“ und dem Abtransport einer „verletzten Person“ zum Prielschutzhaus wurde die Einsatzübung abgeschlossen. Bei einer ausführlichen Nachbesprechung  wurden die Abläufe der Übung kritisch beurteilt und Verbesserungsmöglichkeiten diskutiert.

Die Lawinen- und Suchhundestaffel Oberösterreich bedanken sich noch einmal für die gute Zusammenarbeit mit den Ausbildnern und Anwärtern des Bergrettungsdienstes.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterZur Bildergalerie


Lawinenübung am Oberfeld/Krippenstein bei extremen Verhältnissen

31.01. - 03.02.2013


Sturm und Schneefall - Bei realen Einsatzverhältnissen wurde 4 Tage lang im Bereich Oberfeld am Krippenstein/Obertraun, beim jährlichen Winterkurs im hochalpinen Gelände trainiert.

Bei diesem Kurs konnten wir nur am Donnerstag die Sonne genießen.
Ab Freitag beherrschte Schneefall und Wind das Geschehen.
Also realistische Bedingungen.
Am Samstag wurde eine Einsatzübung mit den Mitgliedern der Ortsstelle Bad Ischl durchgeführt.
Es galt 6 vergrabene Opfer durch die Hunde lokalisieren zu lassen.
Eingebrachte Simulationsplatten sowie eine lebensechte Puppe galt es von den "Ischlern" zu bergen und zu versorgen.
Für die eingesetzten Kräfte brachte die gemeinsame Übung gute Erkenntnisse für zukünftige Einsätze.
Für unsere vierbeinigen Helfer war die Ablenkung am Lawinenkegel ein sehr gutes Training.

Danke an die Ortsstelle Bad Ischl für die gute Zusammenarbeit und die Skidoo Leihgabe während des Kurses.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterZur Bildergalerie


Lawinen- u. Suchhundestaffel Bergrettung OÖ • Hahnlfeldstraße 23 • A-4820 Bad Ischl • Mail: lorenz.tragatschnig@gmx.at